Anmelden  \/ 
x
x
x
Registrieren
x

D4O-Forum

Das offizielle Support- und Community-Forum zu "Die 4te Offenbarung"

Pylasia's Heimkehr

17 Apr 2022 19:41 #78895 von Pylasia
Pylasia antwortete auf Pylasia's Heimkehr
Überraschenderweise erschrak Pylasia nicht, stattdessen legte sich ein lächeln auf ihre Lippen als hätte sie gespürte das es ihr Vergangenheit-Führer war. Und so wand sie sich den Räuspern zu und Blicke in diese Hypnotisierende grünen Augen aber wie schon damals schaffte sie es auch heute nicht diesem Blick stand zu halten.

Pylasia betrachtete den Mann, er sah aus wie sie ihn das letzte mal gesehen hatte aber dennoch was irgendetwas anders. Sein lächeln, an das sie sich so gerne zurück erinnerte, es fehlte. Heute schaute er wie in dem Moment also ihr Kind entführt wurde und gleich bereitete sich ein Unwohlsein in Pylasia aus .... ihr bringt schlechte Nachrichten ? .... sie war aufgestanden und stand ihm jetzt gegenüber. Um nicht in seine Augen schauten zu müssen schaute sie auf seine Lippen.

Er aber stand Regungslos da. Immer wieder wanderte Pylasia Blick von seinen Lippen in seine Augen aber diese Augen hatten heute etwas gefährliches, etwas wissendes .... so redet endlich .... und sie wich instinktiv einen schritt zurück.
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Apr 2022 19:53 - 21 Apr 2022 19:56 #78896 von Anjo
Anjo antwortete auf Pylasia's Heimkehr
* wohlwollend registrierte er wie Pylasia zurück wich, spürte ihre aufkeimende Angst und es war pure Lebensenergie.
Aber sie sollte ihm noch immer vertrauen und so schenkte er ihr das was sie ersehnte und lächelte sie an.

Wenn sie wüsste welch perfides Spiel er hier spielte „setzen wir uns doch“ er beherrschte es in Perfektion das liebevolle vorzuspielen nur um sein gegenüber in eine gefährliche Sicherheit zu wiegen.

Selbst der charmante Gentlemen war er wenn es ihm zu Nutze war und so nahm er die, von Pylasia achtlos auf die Bank geworfene Decke und wartete bis sie sich  gesetzt hatte, um sie ihr wieder über die Beine zu legen.

Er blieb vor Ihr stehen, streckte seine Arme in Richtung Boden, schaute Ihr mit seinen Dämonischen Augen in Ihre Augen uns sprach leise:  „Umbram maximam, nebula occepit... nebula in umbra....

Es stieg ein dichter schattiger Nebel auf und Pylasia schien wie in Trance, Ihr schossen Unmengen an Gedanken und Erinnerungen durch den Kopf, schlechte  verletzende und demütigende Erinnerungen …..es fühlte sich gut an, diese Gefühle  von Angst und Schmerz zu spüren, es  war wie Nahrung, Dämonenbalsam…

Noch bevor Pylasia wieder zu sich kam, versteckte sich Anjo wieder im Schutze des Schattens, wodurch er zwar anwesend war, jedoch für das Menschliche Auge unsichtbar schien. *

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Apr 2022 00:10 #78897 von Pylasia
Pylasia antwortete auf Pylasia's Heimkehr
Pylasia erschrak als seine Augen von den freundlichen Grün in ein gefährlich wirkenden Rot wechselte. Kaum hatte sie diesen Gedanken fiel sie auch schon in eine Art Trance.

Pylasia wirkte wie versteinert, die Augen starr auf den See gerichtet, so konnte man zu Anfang nicht erkennen was mit ihr geschah. Vor ihren inneren Augen lief ein Film, Bilder wechselten in Sekundentakt und wie in einer endlos schleife wiederholten sie sich immer wieder. Um so länger dieser Film lief um so mehr löste sich die Versteinerung und man konnte auf ihrem Gesicht lesen wie schmerzvoll die Bilder seinen müssen. 

Sie sah Etoh wie er sie in vielen Situation verleugnete und Pylasia's Gesicht Spiegelte die Demütigung die sie bei jede einzelnen Verleugnung empfand. Sah ihn mehrfach sagen das sie so wie sie war nicht gut genug für einen Priester war und seine Stimme schien über den See zu hallen. Sah wie sie Zuwendung brauchte und härte bekam. Sah Etoh lügen um sich mit der größten Konkurrenz Pylasia's  treffen zu können. Sah die vielen male wo er sie ignorierte weil jeder andere wichtiger war als sie.

Sie saß auf dieser Bank, die starre hatte sich schon lange gelöst und Pylasia weinte, tränen der Verzweiflung liefen ihr über das Gesicht. Ihr Körper zitterte unkontrolliert und schien den Schmerz sichtbar machen zu wollen. Lange dauerte es bis kein schluchzen mehr zu hören war und ihr Körper die Ruhe wiedergefunden hatte. 

Es war schon tiefste Nacht als Pylasia wieder klar bei sich war und es fühlte sich alles wie ein böser Traum an, als wäre sie auf dieser Bank eingeschlafen. Sie schaute sich um und suchend  glitten ihre Augen durch die Dunkelheit aber den blonden Mann konnte sie nicht entdecken, was sie noch mehr glauben ließ das dies alles nur ein Traum war.
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Apr 2022 19:27 - 27 Apr 2022 20:05 #78899 von Pylasia
Pylasia antwortete auf Pylasia's Heimkehr
Diese Augen schoss es ihr zum wiederholten male durch den Kopf und schon stand wieder diese frage im Raum, hatte sie geträumt oder ist das alles doch wirklich passiert !?!?

Pylasia hatte sich die letzten Tage irgendwie beschäftigt, hatte viel getan. Ihr Gemüsebeet war für die aussaht vorbereitet, der kleine Schuppen hinter ihrem Haus entrümpelt, das Holz zerkleinert und zum trocknen gestapelt. Aber egal was sie tat, dieser Kerl und seine Augen wollten ihr einfach nicht aus dem Sinn.
Bis zu jenen Tag hätte sie auf ihre Kinder geschworen das dieser Mann ihr wohlgesonnen war aber jetzt hatte sie Zweifel

Aber vielleicht war es doch alles nur ein Traum, wieso sollte er auch erst alles dafür tun das es ihr gut geht. Die Zweifel ihres Kindes beseitigen in dem er ihr zeigte wie ihre Tochter im Kloster zu einer jungen Dame heran wuchs und sie erst im Seelischem Gleichgewicht nach Hause schickte, nur um sie jetzt wieder ins Tal der Tränen zu befördern, das machte für Pylasia keinen Sinn und so festigte sich der Glaube an einen bösen Traum immer mehr in ihr. 

Aber ob Traum oder Wirklichkeit das würde sie sicher nur auf eine Art herausfinden und zwar mit Hilfe dieses blonden Mannes. Egal wie sehr es sich auch alles in ihr sträubt und wie sehr sie sich eigentlich wünscht ihn nicht wiedersehen zu müssen, so sehr sehnte sie ihn herbei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Social & Links

gamesPrivate Servers

 

Wer ist online

Website: Es sind 187 Gäste und keine Mitglieder online

D4O: ein Held und keine Göttlichen Mächte online

Screenshots