Anmelden  \/ 
x
x
x
Registrieren
x

D4O-Forum

Das offizielle Support- und Community-Forum zu "Die 4te Offenbarung"

Solarplexus

12 Jun 2019 13:55 #78624 von Winona Sanuye
Winona Sanuye antwortete auf Solarplexus
Hallo alle zusammen,

ich möchte nicht unnötig eine kontroverse Diskussion wieder anstoßen, die es laut Akuto nicht zu führen braucht. Und dennoch ist es mir ein Anliegen meine, zugegebenermaßen überschaubaren, Erfahrungen mit den Kriegern des Einäugigen aber auch mit dem Thema Leveln insgesamt zu teilen, in der Hoffnung, dass auch andere Spieler*innen ähnlich empfinden.

Ich stelle mich klar auf die Seite der Spielergemeinde, die sich die Abschaffung der Fähigkeit Solarplexus wünscht - nicht die Reduzierung der Reichweite, nicht die Verkürzung der Dauer, sondern schlicht die Abschaffung. Der Wegfall dieses Debuffs hätte zur Folge, dass...

- manche Spieler wieder in der Lage sein werden, alleine dort leveln zu können,
- das Leveln in der Gruppe wieder deutlich erleichtert wird,
- die mögliche Menge an Erfahrung pro Stunde wieder steigt.

Im Moment ist es sogar in der Gruppe (und bei der aktuell eher dünnen Spielergemeinde ist das Zustandekommen einer Gruppe schon etwas Besonderes) eher anstrengend dort zu leveln. Und ich gehe weiter unten noch darauf ein, warum ich der Meinung bin, dass der Prozess des Leveln nicht zwingend besonders anstrengend oder langwierig zu sein braucht.

Diese Erleichterung während des Levelns, die entstünde, wenn die Fähigkeit Solarplexus entfällt, stellt aus meiner Sicht keine unbefriedigende Situation dar. Egal aus welcher Sicht. Ich habe es in D4O noch nie so empfunden, dass der Levelprozess besonders "herausfordernd" sein muss. Der Prozess des Leveln ist nach meiner Erfahrung eher davon geprägt, die für den eigenen Charakter jeweils aktuelle, bestmögliche Levelstelle zu finden und sich dann in gewissen Zeitabständen sehr darüber zu freuen, neue fünf Punkte verteilen und den Charakter damit weiter stärken und vorbereiten zu können. Vorbereiten auf die dann sicherlich herausfordernden Situationen des PvP, den Bosskämpfen im PvE oder der Erkundung neuer Gebiete, die zu überleben der Charakter vorher nicht in der Lage war.

Und ja, man könnte nun argumentieren, dass die Spieler, die bei den Kriegern Leveln möchten, ihre Charaktere eben besser vorbereiten sollte. Aus meiner Sicht ist das Argument sogar treffend. Wenn ich auf i1 mit Level 10 eben noch nicht bei den Kraaniern zurechtkomme, dann muss ich eben bis Level 16, 17 oder 18 überbrücken. Auf i2 sind es dann die Spinnen, die mit Level 25 häufig einfach noch zu viel Schaden machen, mit Level 40 (oder eher) aber für viele Charaktere schon zum Standard-Levelgebiet gehören. Und so weiter...

Dann stellt sich nun aber die Frage, wie die Zielgruppe für das "Levelgebiet" mit den Kriegern des Einäugigen definiert ist. Charaktere ab Stufe 180 und +? Vollkommen in Ordnung. Nur wo bereitet sich der Charakter, der noch nicht Level 180 ist, dann auf das neue Levelgebiet vor? Ja, es ist sicherlich immer und immer wieder meiner furchtbaren Charakterwahl (Kriegerin mit 300 Ausdauer) geschuldet aber an Alternativlosigkeit hinsichtlich der Levelmöglichkeiten zwischen ca. Level 120 & 180 macht keine andere D4O-Version dieser hier etwas vor. Nur die wenigsten haben, und vor denen ziehe ich hiermit ausdrücklich meinen Hut, die Ausdauer aber vor allem auch die Zeit, mehrere hunderte Stunden damit zu verbringen, u. a. mit dem Flammenarmband rumzulaufen, um ansatzweise in die Nähe der 180 Stufe zu gelangen.

Die Spielwelt Althea ist doch grundlegend so konzipiert, dass man je Insel für eine gewisse Levelreichweite gut zurecht und in im Durchschnitt in einem angemessenen Tempo voran kommt. Das hält Spieler und Spielerinnen bei Laune, weil sie den Fortschritt ihrer Charaktere spüren können. Warum hört das mit der Insel des vergessenen Imperiums so prompt auf? Vor allem dann, wenn man die dritte Insel schon dafür nutzt, sogar 50 Level zu überbrücken, nur um dann auf der nächsten Insel mit Level 100 schnell festzustellen, dass es noch lange nicht ausreichen wird, um hier zurecht zu kommen und die Insel ausgiebig erkunden zu können. Das geht, nach eigener Erfahrung, 45 Level später und mit massig Resistenzen und AC übrigens immer noch nicht. Die 45 Level sind auch nur das Ergebnis unglaublich nervigen, eintönigen, Flammilevelns bei den Kultisten. Und nicht wenige Mitspieler haben sich das noch weitaus länger angetan.

Ja, bei D4O ist vor allem der Weg das Ziel, das verstehe und empfinde auch ich so. Und wenn man das Ziel erreicht hat, dann freut man sich eine Weile und überlegt sich dann möglicherweise ein neues Ziel (zumeist ein neuer Charakterbau). Nur wenn der Weg dann tagtäglich exakt gleich aussieht, null Varianz hat und ich mir darüber hinaus auch noch bewusst bin, dass mein Ziel noch weitere zwei, drei Jahre Weg bedeutet (bei regelmäßigem, abendlichem Spielen), dann stellt aus meiner Sicht auch das "Der Weg ist das Ziel"-Prinzip kein befriedigendes Spielerlebnis mehr dar.

Und für diejenigen, die immer gerne durch einen sehr extremen, nachgiebigen Einsatz (nochmal, als Normalsterbliche ziehe hier meinen Hut) einen enormen Level- und damit Macht(?)-Vorsprung vor anderen Spielern haben möchten, bleibt ja noch die Möglichkeit, nicht bei Level 180-200 sondern erst bei Level 230, 240 oder 250 zufrieden mit dem Leveln aufzuhören.

Nun bin ich doch noch etwas vom Kernthema abgekommen und hoffe, dass ihr es mir nachseht. Es wäre einfach schön, wenn das Thema Leveln als Kernaufgabe, neben des Rollenspiels, in den höheren Leveln wieder abwechslungsreicher gestaltet und auch für die Durchschnittsspieler realisierbar wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Social & Links

games

Private Servers

Wer ist online

Website: Es sind 161 Gäste und 3 Mitglieder online

D4O: 3 Helden und keine Göttlichen Mächte online

Screenshots