Anmelden  \/ 
x
x
x
Registrieren
x

D4O-Forum

Das offizielle Support- und Community-Forum zu "Die 4te Offenbarung"

Wo mag sie nur sein?

31 Mär 2022 15:11 #78885 von Borcan vCorax
Wo mag sie nur sein? wurde erstellt von Borcan vCorax
Tage sind nun in zwischen schon ins Land gezogen, als Tasha das Anwesen verlassen hatte, und Borcan wünschte das dieser Tag nie gekommen wär.

Seit er Tasha kennen gelernt hatte und die beiden sich immer näher kamen, Liebte er sie über alles, ihm ging es seit jenen Tag besser und  selbst sein genuss von Weinbrand wurde geringer. Bei Tasha konnte er sich fallen lassen, mit ihr über alles reden und sei es auch unangenehmes. Beide versprachen sich immer offen und erlich zu sein ebenso auch alles anzusprechen lege einen etwas auf den Herzen. 
Und doch lagen wohl graue Wolken über den beiden und deren Liebe, den durch das ungewisse verschwinden seiner  Frau Skye wart die liebe von Tasha und Borcan auf einer Probe gestellt wurden, was wenn sie zurück gehrte und ihren Platz neben Borcan in anspruch halten wolle? 

Nach einer kurzen Reise und suche nach Skye um mit ihr dies alles zu besprechen und ihr zu sagen das er die scheidung wolle, erhilt er eine Nachricht von seine Schwiegermutter das er zurück kommen solle, das sie mit ihm reden müsste.
Was er dann erfuhr wart erneut ein schlag. Seine Frau wurde aufgefunden jedoch war sie nicht mehr am leben.
So wollte er es natürlich nicht und doch wart wohl nun der weg von Tasha und Borcan frei.
Also machte Borcan troz allen steine die man den beiden in den weg legen wollte den nächsten schritt und überraschte sie mit einen Antrag und fragte sie im bei sein seiner Tochter Lana ob sie seine Frau werden wolle, was sie auch mit einen Ja beantwortete, beide waren über glücklich und vor allem Lana erst. Ihr Weihnachtswunsch ging in erfüllung und alles schien über standen zu sein.

Doch erneut schienen dunkle Wolken auf zu kommen über den beiden. Borcan hatte ein unwohl sein in sich als er von der jagt heim gehren wollte, sprach ihm ein fremder an nach seinen wohl befinden. Natürlich antwortete Borcan das er nicht klagen könne. Beide wechselten kurze worte über das vorhaben  von Tasha, doch was Borcan dann vernahm, wäre wohl ein anderer erbost gewesen, so aber nicht er, er antwortete noch scherzent. Ich kann sie ja gleich fragen ob sie euer Herz gefunden hat.  Nach einer kurzen zeit nach dem Borcan in gedanken war, machte er sich auf ins Anwesen wo Tasha schon wartete auf ihn. 

Die Begrüssung der beiden war wie sonst auch  Herzlich, doch dann, sagte Tasha ihm das sie auf eine reise gehen wolle, ins kloster wo sie nach ihrer wahren herkunft suchen wollte. Natürlich sicherte Borcan seine unterstützung zu, doch was dann kam glaubte er bis heute noch nicht. 
Oder hast du jenes Herz gefunden was man an dir verloren hat? Fragte er sie natürlich, doch mit einen ton der sie wohl verletzte, war es Misstraun? Das war das lestzte was er wollte den die verabschietung von ihr war traurig und entäuschung lag in ihrer stimme.
Er konnte sie noch einmal in seine arme nehmen und hatte sich besonnen und sagte ihr noch das er egal wie lange auf sie warten würde.

Die sehnsucht nach ihr wurde jeden Tag immer schmerzlicher so das er sich mit vielen Jagen ablenkte, doch selbst die Jagt konnte ihn nicht immer ablenken.
So lief er oft durch die Wälder, so auch an diesen Tage, lies er sich an einen See nieder und verbrachte einige zeit dort. Sein blick über den See starr. Wo bist du nur mein Goldstern... Verzeih mir. Sprach er so das hätte es jeder vernehmen können, ebenso das er Tasha schrecklich vermisste. Er dachte jeden tag jede sekunte an sie, die Weinbrandflasche neben ihn stehen,  wonach er dann griff und einen kräftigen schluck nahm. Komm nach Hause Goldstern. Waren abermals seine worte als sein starrer Blick weider über den See streifte.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tschino

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Mär 2022 20:05 #78886 von Borcan vCorax
Borcan vCorax antwortete auf Wo mag sie nur sein?
Es Dämmerte und er Borcan sahs noch immer am See, seine gedanken waren noch immer bei ihr.  Ihm kamen gedanken in den sinn die er nicht wahr haben will und sie sofort bei seite schob, auch wenn dies nicht so einfach war.
Was sollte er Lana  sagen wenn es wahr  sein würde? Für Lana war Tasha längst eine Mutter und Lana mochte Tasha sehr,  so versuchte er den gedanken endgültig von sich weisen.
Er erhob sich und verlies den See, sein weg war in diesen moment ungewiss, nur heim wollte er noch nicht, den da würde er nur versingen in gedanken . Es war schon genug das ihm in diesen moment so vieles durch den Kopf ging. Tasha könnt ich doch nur bei dir sein. Ihm zerriss es fast das Herz, nicht bei ihr zu sein  und nicht zu wissen wie es ihr ginge, oder legte man ihn eine Probe auf um zu sehn wie er sie bewältigte bis zu ihrer Rückkehr ? 
Sein weg führte ihn an eine Taverne vorbei und ohne lange nach zu denken betrat er diese, bestellte das übliche in doppelpack da er noch immer von den gedanken zerfressen wird. 
 
Folgende Benutzer bedankten sich: Tschino

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Apr 2022 12:20 #78888 von Borcan vCorax
Borcan vCorax antwortete auf Wo mag sie nur sein?
Es war in zwischen schon spät und der Wirt wischte die Tische ab, stellte die Stühle hoch und als er vor seinen Tisch stand.
Es ist spät, Du solltest  den Heimweg antreten Junge. Sprach der Wirt Borcan an, er  kannte den Bogner schon seit Borcan auf den insel lebte und einst in der Taverne ein Zimmer bewohnt hatte. 
Borcan übergab den Wirt ein gutgefülltes säckchen Gold, machte sich dann auch schon auf den weg, lange dachte er nach und er sah ein das ihm es nichts bringen würde wenn er seinen Kummer und Sorge im Weinbrand ertränken würde.
Sein weg führte wieder durch die Wälder, es war eine recht ruhige Nacht, es kam ihn vor als würde der weg kein ende nehmen so lies er sich am einen Baum nieder und würde bei Tagesanbruch weiter seinen weg weiter ziehn. Ein Uhu über ihn auf den Ast schien den Bogner zu beobachten, Borcan sah rauf zu ihn. Sag ihr ich werde warten und das ich sie Liebe. Sprach er zu den Vogel der Nacht, er kam sich ein wenig lächerlich vor als er zu dem Uhu sprach und seine gedanken galten Tasha und doch musste er an erster stelle  an seiner Tochter Lana denken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jul 2022 19:22 #78906 von Lilli
Lilli antwortete auf Wo mag sie nur sein?
gerade sitzt sie an einem umgekippten baum und versorgt ihre wunden. da bewegte sich der ast über ihrem kopf.
sie sah hinauf -flieg weiter- sagt sie und kümmert sich um den blutigen riss. ein Peil hatte sich aus ihrem bogen gelöst
mit welchem sie noch nicht umgehen konnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Social & Links

gamesPrivate Servers

 

Wer ist online

Website: Es sind 162 Gäste und 2 Mitglieder online

D4O: 3 Helden und keine Göttlichen Mächte online

Screenshots